ETH: «Ich bin davon überzeugt, dass es für Frauen noch immer schwieriger ist als für Männer, in der Forschung Karriere zu machen und nach wie vor gibt es viel zu wenige Professorinnen.», sagt Renana Gershoni-​Poranne